6. Platz im Land

Nach einer langen Hallensaison waren unsere D-Junioren am 10.2.2018 in
Dessau zur Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft.
In der Hugo Junkers Halle standen sich 6 Teams, die sich als Hallenmeister

ihres Kreises sowie bei den jeweiligen Vorrunden zur HLM durchgesetzt
haben, gegenüber.
Sichtlich beeindruckt und mit einer großen Portion Nervosität starteten wir
gegen die Vertretung vom FSV 20 Sargstedt in das Turnier. Nach 10
gespielten Minuten, in denen man uns die Aufregung deutlich ansehen
konnte, stand es 1:0 für unsere Gegner. Jetzt hieß es aufrappeln, Kopf frei
kriegen und im nächsten Spiel drei Punkte holen. Unser Gegner, der FC
Grün-Weiß Piesteritz, war uns aus der Vorrunde schon bekannt und es
sollte, wie gegen Eisleben, ein Sieg eingefahren werden. Dies gelang auch,
durch 2 Treffer (Louis; Leon) und nur ein Gegentor. Somit war wieder alles
offen, allerdings stand uns mit dem SV Eintracht Salzwedel der wohl
stärkste Gegner in der folgenden Partie gegenüber. Das Endergebnis
spiegelt leider nicht den Spielverlauf wieder. In einer sehr ansehnlichen und
temporeichen Partie waren es die späteren Landesmeister, die diese für
sich entscheiden konnten. Am Ende hieß es 2:0 und wir gingen, trotz
zahlreicher (eigentlich 100%iger) Chancen, leer aus. Jedoch war aufgrund
der anderen Ergebnisse immer noch die Vizemeisterschaft drin. Gegen den
MSV kamen wir leider nicht über ein 1:1 (Torschütze: Paul) hinaus, obwohl
wir wieder die spielbestimmende Mannschaft, mit den klaren
Möglichkeiten, waren. Ein Sieg gegen die Vertretung des 1.FC Bitterfeld-
Wolfen und das Podium war sicher. Und es lief auch 8 Minuten alles,
2:0 durch Nils und Leon und die Silbermedaille war zum Greifen
nah. Jedoch lies unsere Konzentration nach und wir kassierten 90sek vor
Ultimo ein blödes Gegentor. Die Gegner schöpften nun auch wieder Mut
und spielten aggressiv drauflos, auch für sie war mit 3 Punkten noch das
Podium möglich. Aber wir hielten gut dagegen, bis eine fragwürdige
Schiedsrichterentscheidung uns 38sek vor Abpfiff aufschrecken ließ. Er
zeigte Strafstoß an und der gegnerische Schütze nutze seine Chance. Am
Ende 2:2 und alle Chancen auf das Podium erloschen. Aber hier sieht man,
wie nah Erfolg und Misserfolg im Fußball zusammenliegen. Wobei wir nicht
von Misserfolg sprechen wollen, sondern wahnsinnig stolz sind, die
Teilnahme an der Landesmeisterschaft geschafft zu haben und diese
Erfahrung mitnehmen zu dürfen.
Noch einmal ein großes Lob an die Mannschaft – ich bin stolz auf Euch!!!
… und nebenbei erhielt Hannes noch die Auszeichnung für den besten Torwart !
Tabelle:
SV Eintracht Salzwedel 10:5 12Punkte
FC Grün-Weiß Piesteritz 5:5 7
FSV 20 Sargstedt 5:7 7
MSV Eisleben 6:6 5
1.FC Bitterfeld-Wolfen 7:8 5
SV Fortuna Brücken 5:7 5